Monthly Archive:: Mai 2007

OBP Upgrade jetzt noch einfacher

Author: | Categories: hardware, server No comments
OBP Upgrade geht jetzt noch einfacher, direkt vom OS aus. Es soll bereits seit einigen OBP Releases verfügbar sein, ich hab allerdings erst kürzlich davon gehört. Man sollte allerdings beachten, dass nach dem ausführen des Scripts sofort ein Reboot durchgeführt wird. Der Output von einer Sun Fire V240. #

Firmware Upgrade Sun Fire T2000

Author: | Categories: hardware, server 2 Comments
Firmware Upgrade auf Sun Maschinen kann je nach Maschinentyp doch recht mühsam sein. Obwohl das OBP recht problemlos ist, ist es teilweise mühsam ein Firware Upgrade eines RSC, LOM oder ALOM durchzuführen. Bei der T2000 stellt Sun endlich nur noch ein Firmware Upgrade zur verfügung, welches einfach installiert werden

Jonathan Schwartz über die Zukunft von Sun

Author: | Categories: Sun Microsystems / Oracle No comments
Jonathan Schwartz, der CEO von Sun, hat mit ZDNet Australien über die Zukunft von Sun gesprochen. Besonders interessant ist folgende Aussage von Jonathan auf der zweiten Seite: If you’re CitiGroup or if you’re JPMorgan Chase or Deutsche Bank or Federal Express or NTT DoCoMo or the government of the

Quo Vadis IBM?

Author: | Categories: Allgemein No comments
In einem Blog Eintrag eines Sun Mitarbeiters wird wieder mal meine Theorie bestätigt, dass Solaris, das Unix im kommerziellen Umfeld ist. Es dürfte vermutlich nur noch eine Frage der Zeit sein, bis der AIX in der gleichen Liga wie Trux64 und HP-UX ist.

e1000g.conf

Author: | Categories: Solaris No comments
Wie in einem früheren Blog Eintrag erwähnt, wurde mit Solaris 10 Update 3 der ipge Treiber nach e1000g umbenannt. Heute habe bemerkt, dass Sun für diesen Treiber ein default /kernel/drv/e1000g.conf mitliefert. Danke Sun, darauf habe ich schon lange gewartet.

verfügbare Netzwerk Interfaces anzeigen

Author: | Categories: Solaris 3 Comments
Jeder Solaris Mensch kennt die Situation: man steht vor einem fremden System und man fragt sich, wie die nicht konfigurierten Interfaces (nicht geplumbt) heissen. In diesem Fall ist dladm(1M) der Freund von root: # dladm show-link e1000g0         type: non-vlan  mtu: 1500       device: e1000g0 e1000g1         type: non-vlan  mtu: 1500       device:

Jumpstart und Disk ohne Label

Author: | Categories: Solaris 1 Comment
Ich war kürzlich mit folgender Fehlermeldung konfrontiert: ERROR: (_app_set_slice) Disk is not selected Disk layout for selected disks Disk c1t0d0 Solaris Slice Table Slice Start Cylinder MB Preserve Directory ------- -------- -------- -------- -------- ---------- 2 0 14087 69995 no overlap 7 0 4 20 no Usable space: 69995

Aus ipge wird e1000g

Author: | Categories: Solaris No comments
Ich habe kürzlich festgestellt, dass mit Solaris 10 11/06 (Update 3) die ipge Interfaces zu e1000g umbenannt wurden. Folgendes steht in den Release Notes: The ipge driver and all its SUNWipge packages for Sun4V systems might not be available with a future release of Solaris. Starting with the Solaris

Sun veröffentlich Open Source Java

Author: | Categories: Allgemein No comments
Sun hat kürzlich unter OpenJDK Java als Open Source veröffentlicht. So mit wird es endlich möglich, Java auf wirklich allen Plattformen zu implementieren.

How to Install Solaris 10

Author: | Categories: Solaris No comments
Dennis Clarke von Blastwave hat sich die Mühe gemacht und einen Artikel geschrieben, der Schritt für Schritt erklärt wie man Solaris 10 auf x86 Hardware installiert. Gut gemacht, insebosendere für Leute, die sich noch nie mit Solaris befasst haben.