Postfix mit Solaris native LDAP

Author: | Posted in Solaris No comments

Posftix wird, auch unter Solaris, meistens mit OpenLDAP benutzt. Seit Solaris 9 liefert Sun Solaris mit LDAP Libraries aus. Deshalb liegt es nahe, dass man Postfix gleich mit den nativen Libraries baut, was einem das Leben einfacher machen kann, wenn man insbesondere bereits eine auf JES basierende Umgebung in Betrieb hat.

Als erstes muss man die LD_OPTIONS Variable korrekt setzten, damit auch gegen die richtige Library gelinkt wird:

export LD_OPTIONS="-L/opt/SUNWspro/lib -R/usr/lib -L/usr/lib -R/opt/csw/lib -L/opt/csw/lib"

Für SASL, Berkeley DB und OpenSSL verwende ich die Pakete von Blastwave, da mit Solaris keine SASL Libraries mitgeliefert werden und OpenSSL nur in der Version 0.9.7 sowie Berkeley DB nur in der Version 4.2 mitgeliefert werden.

Danach einfach “make makefiles” laufen lassen und mit “make” Postfix bauen.

make makefiles CCARGS="-DUSE_SASL_AUTH -DUSE_CYRUS_SASL -DUSE_TLS -DHAS_DB \
-DHAS_LDAP -I/usr/include -I/opt/csw/bdb4/include -I/opt/csw/include \
-I/opt/csw/include/sasl" AUXLIBS="-L/usr/lib -R/usr/lib -L/opt/csw/bdb4/lib \
-R/opt/csw/bdb4/lib -L/opt/csw/lib -L/opt/csw/lib/sparcv8plus \
-L/opt/csw/lib/sparcv8plus+vis -L/opt/csw/lib/sasl2 -lsasl2 -lssl -lcrypto \
-ldb-4.2 -lldap"

Nach dem Compilieren zur Sicherheit nochmals kontrolieren, ob gegen die richtige Library gelinkt wurde:

ihsan@zhadum:~/src/postfix-2.4.3$ ldd libexec/smtp|grep ldap
    libldap.so.5 =>  /usr/lib/libldap.so.5

Das sieht so weit gut aus. Jetzt kann man mit makePostfixPkg.sh von meiner Postfix Seite kann man dann ein Paket bauen, welches man dann komfortabel mit pkgadd installieren kann.

Add Your Comment