Apache Directory Studio

Raphi hat mich auf den kürzlich erschienen Apache Directory Studio hingewiesen, einem auf Eclipse basierendes LDAP Werkzeug. Apache Directory Studio wird als sub-Projekt des Apache Directory Servers entwickelt, kann mit Plugins erweitert werden und bietet bereits von Haus aus bereits eine Menge Features, welche in Verbindung mit dem übersichtlichen GUI einem das Leben wirklich vereinfachen.

Die Features:

  • LDAP Browser
    • Tree-based DIT Browser
    • Entry editor to view and edit entries
    • Value editors for different attribute types
    • Reusable searches and search result editor
    • LDIF and DSMLv2 import and export
    • Schema browser
    • Bookmarks
    • Modification log viewer
    • Batch operations
  • LDIF Editor
    • Supports content and changetype records
    • Import into a directory server
    • Syntax coloring of LDIF source code
    • Code templates and autocompletion of attribute types
    • Value editors for different attribute types
    • BASE-64 support
  • Schema Editor
    • Schemas browser
    • Hierarchical object classes and attribute types browser
    • Object class and attribute type editors
    • Instant search
  • Apache DS Configuration
    • Basic parameters edition
    • Add, edit or delete partitions
    • Add, eit, delete or sort interceptors
    • Add, edit or delete extended operations

Apache Directory Studio auf MacOS X

Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookShare on LinkedInEmail this to someone
Veröffentlicht in Allgemein
2 commenti su “Apache Directory Studio
  1. benj sagt:

    Das Ding ist perfekt. Was noch besser ist, ist der Directory Server.

  2. Ihsan Dogan sagt:

    Wir setzen in der Firma auf den Sun JES Directory Server, da dieser sehr gut mit JES Messaging Server zusammenspielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*